Jetzt geht es richtig los!!!

Hallo ihr Lieben,

es freut mich sehr, dass ihr den Weg zu meinem kleinen Blog gefunden habt.

Vorab einmal zu meiner Person:

Ich bin weiblich, 21 Jahre alt, lebe im Herzen des Ruhrgebiets und arbeite im Callcenter einer Bank. Also meine Tätigkeit besteht eigentlich aus 99,9 % Sitzen.

Und ich habe mich dazu entschlossen, jetzt endlich (wieder) abzunehmen. Diesen Entschluß habe ich gestern gefasst, wobei ich natürlich wie viele andere auch schon früher mit dem Gedanken gespielt habe und den ein oder anderen erfolglosen Versuch hinter mir habe. Allerdings hatte ich gestern ein Kurzschlusserlebnis, was mich wiedermals davon überzeugt hat, jetzt endlich was zu tun. Und zwar hat mein BH, den ich vor vier Wochen noch getragen hab, nicht mehr gepasst. Und er hat nicht nur gezwickt, sondern ich bin über die Schulterblätter gar nicht hinaus gekommen. Und da hat es buchstäblich "klick" in mir gemacht.

Da ich vor Jahren mit "Weight Watchers" schonmal 15 kg in recht kurzer Zeit (3 Monaten) abgenommen habe, war mir eigentlich auch klar, dass ich es wieder so machen würde.

Bevor ich anfangen von meinen Anfängen zu berichten erstmal zu den Startdaten:

Größe: 1,73 m

Gewicht: 107 kg (Vollbekleidet mit Schuhen)

1. Ziel: 100 kg

2. Ziel: 90 kg

3. Ziel: 80 kg

4. Ziel: 70 kg

5. Ziel 65 kg

Da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass die Diät am Anfang schneller funktioniert als später, denke ich, dass Ziel 1 bestimmt schon in 14 Tagen bis drei Wochen erreicht ist. Dies ist allerdings sicher der erste notwendige Ansporn um durchzuhalten. Meine Strategie ist auch, dass ich es kaum jemandem erzähle. Außer meiner Familie weiß niemand von diesem erneuten Versuch, da ich nicht möchte, dass, falls ich mal einen schwachen Tag habe, von anderen Seiten zu hören: "Ich wusste doch, du schaffst es nicht." Vor allem auch, da es, besonders für schlanke Menschen, schwer nachzuvollziehen ist, dass man bei WW alles essen darf und sich ständig dafür rechtfertigen muss, wenn man auch mal zugreift, obwohl es genau in den Punkte-Plan passt.

Daher behalte ich dies für mich und muss mich vor niemandem rechtfertigen und muss mir auch keine oben genannten Sprüche anhören, die bislang doch dazu beigetragen haben, dass ich nach einem schwachen Tag nicht sofort wieder weiter gemacht habe.

Außerdem besitze ich selbst keine Waage, ich kann mich also gar nicht verrückt dadurch machen, indem ich tagtäglich auf die Waage steige und jedes 100stel Gramm Veränderung verfolge, sondern bin auf die Messungen bei den wöchentlichen Treffen angewiesen.

So, nun zu Tag 1 (gestern):

Frühstück:

1 Brötchen mit 2 Scheiben hauchdünn geschnittener Salami und Tomate 

Mittag:

siehe Frühstück

Abend:

Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensauce

Zwischendurch:

WW-Schokoriegel, Äpfel, Gurke

 

Tag 2:

Frühstück:

wie Tag 1

Mittag:

wie Tag 1

Abend:

wie Tag 1, 1 Bier (leicht)

Zwischendurch:

Obst & Gemüse

(Da ich nur für eine Person koche, gibt es bei mir häufiger die selbe Speise an zwei Tagen)

 

Nach zwei erfolgreichen Tagen fühle ich mich sehr gut, ich habe weder gehungert, ganz im Gegenteil, ich hatte jetzt an beiden Tagen mehr Punkte übrig als eigeentlich erlaubt........ aber mehr als essen kann ich ja nicht, oder? 

So, morgen gibt es die Fortsetzung!

Schönen Abend!!! 

19.3.08 00:03

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Svenja / Website (23.3.08 12:56)
Hey.. ich wünsche dir viel viel Glück und Kraft bei deinem Vorhaben :D
Ich hab auch schon WW gemacht und eigentlich nimmt man damit wirklich gut ab, aber bei mir war immer das Problem, dass ich irgendwann rauskam.. doch jetzt versuche ich ohne eine Diät abzunehmen sondern mit viel Sport.
Aber dir wünsche ich echt viel Glück , du wirst das packen (:

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen